Der Gemeindekirchenrat (GKR)

Der Gemeindekirchenrat leitet die Gemeinde. Er ist für alles verantwortlich, was in einer Gemeinde geschieht.
Die Mitglieder des Gemeindekirchenrats werden für sechs Jahre gewählt. Gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern, die von Amts wegen Mitglieder dieses Gremiums sind, überlegen und beraten sie über alles, was die Gemeinde belangt: z.B. von Personalbesetzungen, dem Bau einer neuen Heizung und Gemeindefesten bis dahin, auf welche inhaltlichen Schwerpunkte die Gemeinde in Zukunft besonderen Wert legen möchte.
Unser Gemeindekirchenrat setzt sich aus Mitgliedern zusammen, die schon lange dabei sind und viel Erfahrung mitbringen und solchen, die neu hinzugekommen sind und frischen Wind in unsere Runde bringen. Allen gemeinsam ist das Anliegen, das Leben und die Arbeit in der Auengemeinde zu fördern.
Unsere Vorsitzende ist Marlies Häner. Seit vielen Jahren leitet sie den GKR mit Erfahrung und Engagement für die Gemeinde. Fragen beantwortet sie gerne unter Tel. (030) 86 42 02 97.

Der Gemeindekirchenrat während seiner Klausur in Lehnin. Die Mitglieder auf dem Bild (Foto: Franziska Matzdorf):

Pfn. Kristina Westerhoff - Simon Rinas - Claudia Seekamp (EÄ) - Uwe Seeberger - Nicole Rekowski - Pfn.Solveig Enk - Christoph Deindörfer - Eckhard Röhm (EÄ)
 - Marlies Häner (GKR-Vorsitzende) - Arachne van der Eijk - Monika Scheidler - Kristina Hofmann - Elisabeth Müller-Heck (GBR-Vorsitzende) - Alissa Mielke - Pfr. Andreas Reichardt
Es fehlen Christian Deutschmann und Karheinz Dalheimer.


Der Gemeindebeirat (GBR)

Aufgabe des Gemeindebeirates ist es, bei der Planung und Koordinierung sowie bei der Beratung von Einzelfragen der Gemeindearbeit mitzuwirken. Er kann Anfragen an den Gemeindekirchenrat richten, Anregungen geben und wird vom GKR über alle wichtigen Angelegenheiten der Gemeinde informiert. Vor wichtigen Entscheidungen hat der GKR den Gemeindebeirat zu hören. Seine Mitglieder werden von den gemeindlichen Diensten, Kreisen und Gruppen entsandt. Diese Dienste werden überwiegend ehrenamtlich wahrgenommen. Der Beirat tagt dreimal jährlich. Die/der Vorsitzende nimmt an den monatlichen Sitzungen des Gemeindekirchenrats teil.