Einladung zum Konfirmandenunterricht in der Aue

In diesem Jahr bietet die Auenkirche wieder zwei Konfirmand*innenkurse in unterschiedlichen Modellen an: KU-Kompakt mit Pfarrerin Enk und KU-Klassik mit Pfarrer Reichardt. Beide Modelle werden von Teamer*innen – bereits konfirmierte Jugendliche und junge Erwachsene – begleitet. Alle Jugendlichen, die zum Tag der Konfirmation das 14. Lebensjahr erreicht haben werden, sind herzlich eingeladen, am Unterricht in der Aue teilzunehmen.

Beide Modelle werden beim Informations-Abend zum neuen KU-Jahrgang vorgestellt.
Dieser findet am Dienstag, den 10. März von 18:30-19:30 Uhr im Auensaal
(im EG des Gemeindehauses, Wilhelmsaue 118a) statt. Interessierte Eltern und Jugendliche sind dazu herzlich eingeladen

KU-Klassik: März 2021 bis Mai 2022

Der nächste KU-Klassik beginnt vor den Osterferien im März 2021, und startet nach ein paar einführenden Einheiten direkt mit der Konfirmandenfahrt nach Sylt (05.-10. April 2021). Konfirmation feiern wir am 22. Mai 2022.

Konfirmation heißt Bekräftigung, Bestätigung der Taufe und ein eigenes „Ja“ zu einem Lebensweg, auf dem christliche Werte und das Vertrauen zu Gott eine Rolle spielen. Wir werden uns mit der Bibel, den kirchlichen Traditionen und der Frage nach dem Christsein heute beschäftigen. Dazu gehört es sowohl, die religiöse Vielfalt der Weltreligionen aufzuzeigen als auch gemeinsam mit anderen Jugendlichen über unser eigenes Leben zu diskutieren und Spaß am Glauben zu entwickeln.
Wir treffen uns jeden ersten und dritten Mittwoch im Monats für zwei Stunden (16:30 Uhr bis 18:30 Uhr), die jeweils mit einer kurzen Andacht abschließen. Neben der Konfirmandenfahrt werden wir an zwei Wochenenden zur Vorbereitung der Konfirmation wegfahren und einmal in der Kirche übernachten.

Anmeldungen sind bis zum 30. September im Gemeindebüro möglich.

Die Taufe ist keine Voraussetzung für die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht. Bitte bringen Sie zur Anmeldung im Gemeindebüro die Taufurkunde und, wenn vorhanden, das entsprechende Stammbuchblatt mit. Sollte Ihr Kind noch nicht getauft sein, benötigen wir dessen Geburtsurkunde.